Grundlagen

Erste Schritte mit Evermood

Inhaltsübersicht

  • 8 Min. Lesezeit
Share on email
Share on print

Onboarding

Der Onboarding Prozess beginnt, gleich nachdem sich dein Unternehmen für Evermood entschieden hat, und ist innerhalb weniger Tage abgeschlossen:

  1. In einem ersten Gespräch klären wir alle für dein Unternehmen spezifischen Gegebenheiten, um das Onboarding und die Kommunikation optimal zu gestalten.
  2. Gemeinsam legen wir die Workspace-Namen für dein Unternehmen fest und richten diese gemäß deiner Anforderungen ein. Werden mehrere Workspaces genutzt, nehmen wir alle entsprechenden Spezifikationen vor. So kannst du später beispielsweise zwischen Standorten oder Abteilungen differenzieren.
  3. Du hast die Möglichkeit, die erstellten Workspaces zu testen. So stellen wir sicher, dass alles deinen Wünschen entsprechend umgesetzt wurde. Bei Bedarf nehmen wir anschließend noch einmal Änderungen auf Basis deines Feedbacks vor.
  4. Sobald uns deine Zustimmung vorliegt, konzipieren wir die in Schritt 1 vereinbarten Kommunikationsmedien in enger Absprache mit dir. Diese lenken die Aufmerksamkeit deiner Mitarbeitenden auf das Angebot und erleichtern den Einstieg durch anschaulich gestaltete Informationen.
  5. Mit deiner Zustimmung finalisieren wir alle Inhalte und stellen sie dir im Anschluss je nach Format online oder per Versand zur Verfügung.
  6. Mithilfe der Medien kommunizierst du das neue Angebot im Unternehmen und informierst deine Teams über den Mehrwert von Evermood.
  7. Die Mitarbeitenden laden Evermood im App Store oder Google Play Store herunter. Mithilfe des Workspace Namens und einer Verifizierung per Mail erhalten sie anschließend Zugang zu den Inhalten in der App.
  8. Sollten Mitarbeitende Fragen zur Anmeldung oder Nutzung der App an dich haben, sind wir jederzeit gerne für dich da und helfen dir persönlich weiter.

Technische Integration

Evermood ist eine App, die in die bestehenden Unternehmensstrukturen eingegliedert wird. Hier findest du wichtige Informationen zur technischen Integration der Anwendung.

Technische Voraussetzungen

Für die Integration von Evermood bedarf es keiner speziellen technischen Voraussetzungen. Die App funktioniert alleinstehend und bindet sich nicht an bestehende IT-Systeme an, sodass der Aufwand minimal ist und die Integration keine Fachkenntnisse voraussetzt.

Evermood ist über den App Store (Apple) und Play Store (Android) verfügbar und lässt sich von Mitarbeitenden mühelos auf das Smartphone herunterladen.

Das Admin-Dashboard ist über eine sichere Browser-Verbindung erreichbar und setzt keine weitere Software voraus.

Evermood auf privaten Endgeräten

Evermood ist keine klassische Firmen-App. Da wir unsere Leistungen in unserer eigenen Cloud-Umgebung betreiben und keine Schnittstelle zu allgemeinen Tagesaufgaben von Mitarbeitenden haben, können Arbeitgebende die Nutzung von Evermood auf privaten Endgeräten grundsätzlich gestatten. In seltenen Fällen kann es sein, dass Arbeitgebende dies dennoch nicht gestatten. Gerne klären wir dich und dein Team hier über alternative Verwendungsmöglichkeiten auf.

Apple Health verbinden

Für Nutzer*innen von Apple Health wird es bald möglich sein, die in Evermood gesammelten Gesundheitsinformationen in die Health App zu übertragen, um ein ganzheitliches Bild über ihre Gesundheit zu erhalten.

Fitness-Tracker verbinden

Auch die Verbindung mit Fitness-Trackern wird in Zukunft möglich sein und Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, ihre Fortschritte genau festzuhalten.

Evermood für Tablets und Desktop-PCs

Evermood ist als digitaler Begleiter für den Alltag konzipiert und ist somit ausschließlich als Native-App für Smartphones (iOS und Android) verfügbar.

Kommunikation

Kommunikation innerhalb des Unternehmens

Für die erfolgreiche und nachhaltige Einführung von Evermood im Unternehmen ist ein transparenter Kommunikationsprozess wesentlich. Eine umfassende Aufklärung der Mitarbeitenden ist wichtig, um etwaige Bedenken zu adressieren und den Mehrwert des Angebots authentisch zu übermitteln.

Wir unterstützen dich dabei, diesen Prozess bestmöglich zu gestalten. Nutze unsere verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen, um das Angebot vorzustellen und den Bekanntheitsgrad zu steigern:

  • Gesundheitstage: Wir stellen Evermood deinen Mitarbeitenden im Zuge der Gesundheitstage persönlich vor, sodass sie sich vor Ort ein genaues Bild vom Angebot machen können. Sie erfahren mehr über den Mehrwert gesunder Routinen am Arbeitsplatz und erhalten nützliche Tipps und Tricks zur Nutzung der App.
  • BR-Versammlung: Für den Fall, dass du Evermood im Rahmen einer Betriebsratsversammlung vorstellen möchtest, stellen wir dir im Vorfeld eine Präsentation mit allen relevanten Informationen zur Verfügung. Sie dienen dem Betriebsrat als Gesprächsgrundlage.
  • Workshop: Auf Wunsch halten unsere Expert*innen ein Onboarding-Workshop im Unternehmen. Dort können sich Mitarbeitende über den Funktionsumfang und Mehrwert von Evermood informieren und ihre persönlichen Fragen stellen.
  • Plakat: Wir erstellen informative und visuell ansprechende Plakate, mit denen du die Bekanntheit des Angebots ohne großen Aufwand steigerst. Sie eignen sich besonders für das schwarze Brett oder vielbesuchte Orte wie Pausenräume.
  • E-Mail: In unseren individuell vorgefertigten E-Mails fassen wir wichtige Informationen zur Nutzung der App anschaulich zusammen. Nutze sie gerne als praktische Vorlagen für interne Mailings oder Newsletter.
  • Intranet: Wir stellen hochwertiges Text- und Bildmaterial für Beiträge bereit, die zur Kommunikation direkt ins Intranet hochgeladen werden können.

Kommunikationsmedien im Überblick

Hier erhältst du einen ersten Einblick in unsere Kommunikationsmedien. Die Kombination aus informativen Inhalten und ansprechenden Designs weckt die Aufmerksamkeit und fördert das Vertrauen innerhalb der Belegschaft.

6 Tipps für den perfekten Start mit Evermood

Um deine Mitarbeitenden bei der Nutzung von Evermood bestmöglich zu unterstützen, haben wir diesen kurzen Leitfaden zusammengestellt. Leite diesen an die Belegschaft weiter, um den Einstieg in die App zu erleichtern.

Bereit für Evermood? Diese Tipps sorgen für den perfekten Einstieg.

#1 App-Zugriff

Du kannst Evermood als App aus dem App Store bzw. Google Play Store einfach auf dein Smartphone herunterladen. Für die Anmeldung erhältst du von uns einen unternehmensinternen Workspace-Namen.

Mit dem Workspace-Namen und deiner E-Mail-Adresse kannst du dich direkt in der App registrieren. Im Anschluss sendet dir Evermood einen Code zur Verifizierung per Mail. Diesen kannst du in der App eingegeben, um den sicheren Zugang zu deinem Workspace freizuschalten. Ab jetzt kannst den vollen Funktionsumfang von Evermood nutzen.

Falls es Probleme bei der Anmeldung gibt, melde dich bitte bei deiner Führungskraft.

#2 Fange klein an

Wenn wir uns zu viele Dinge gleichzeitig vornehmen, fällt es uns schwerer, am Ball zu bleiben. Der Schlüssel liegt in kleinen täglichen Zielen, mit denen wir uns Schritt für Schritt an etwas Größeres herantasten. Wähle ein erstes Ziel und erreiche es, um deinen ersten Erfolg freizuschalten. Als erste Ziele bieten sich beispielsweise „Bewusster trinken“ und „Dankbarkeit üben“ an, da du sie leicht in deinen Alltag einbinden kannst.

#3 Bleibe dran

Führe die Aktivität nach Möglichkeit immer zur gleichen Zeit und am gleichen Ort aus, um aus ihr eine langfristige Gewohnheit zu machen. Versuche dazu im ersten Schritt, dein Ziel sieben Tage in Folge zu erreichen und steigere dich. Wenn du es schaffst, 66 Tage an deinem Ziel festzuhalten, hast du in der Regel bereits eine gesunde Gewohnheit entwickelt, die ein Automatismus für dich ist.

#4 Erfasse deinen Fortschritt

Eine Studie der American Psychological Association zeigt: je häufiger wir unseren Fortschritt messen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass wir unsere Ziele erreichen. Führe dir deshalb immer wieder vor Augen, wie weit du bereits gekommen bist. Du kannst deinen Fortschritt jederzeit in Evermood nachvollziehen.

#4 Suche aktiv nach Unterstützung

Suche dir Unterstützung bei Kolleginnen, Freundinnen und deiner Familie. Erzähle ihnen von deinen Zielen und lade sie zum Mitmachen ein, damit ihr euch gegenseitig motivieren könnt. Studien haben gezeigt, dass wir uns 44% konsequenter an unsere sportlichen Ziele halten, wenn wir sie mit einer anderen Person teilen.

#6 Belohne dich für deine Erfolge

Du hast erfolgreich eine Aktivität abgeschlossen, die dir anfangs schwer gefallen ist? Das ist eine grandiose Leistung! Belohne dich – du hast es verdient. Achte jedoch darauf, dass die Belohnung zu deinen Zielen passt und gesund für dich ist. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Massage, Zeit für dich mit einem guten Buch oder einem leckeren Abendessen? 

Schritt für Schritt zu einem gesünderen Leben

Veränderungen brauchen Zeit. Setz dich nicht zu sehr unter Druck und verzeihe dir selbst, wenn du eine Routine mal nicht abgeschlossen hast. Das ist völlig normal und Teil des Prozesses. Wenn du einen Misserfolg erlebst, nimm dir einen Moment und überlege, woran es gelegen hat. Vielleicht war das Ziel zu hoch gesteckt oder du hast es nicht fest in deinen Alltag integriert? Indem du dir diese Fragen stellst und beantwortest, sorgst du dafür, dass es beim nächsten Mal leichter klappt. Konzentriere dich auf deinen Fortschritt – nicht darauf, alles perfekt zu machen.

Evermood begleitet dich auf dem Weg zu einem gesteigerten Wohlbefinden. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass du deine Ziele erreichst und dein Leben gesünder und glücklicher gestaltest. Lass uns gleich loslegen!

Einstieg in Evermood

Hier findest du eine Anleitung um Evermood optimal zu nutzen.
Hast du noch Fragen?

Kontaktiere uns gerne per Telefon oder E-Mail.

Alternativ erreichst du uns ganz einfach über unser Formular.

Schreibe uns dein Anliegen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu.
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten. Mehr erfahren